Bildung aber sicher mit ZOONO. Gesundheitsschutz für Familien, Kinder und Lehrpersonen

Dass in Schulen und Kitas schon seit vielen Jahren ein extrem großes Risiko schlummert, um Infektionen weiterzutragen, ist allen Eltern und Lehrpersonen bekannt. Für Magen-Darm-Viren, Erkältungsviren und leicht ansteckbare Krankheiten sind Gruppenräume der optimale Spielplatz, um sich munter unter allen Anwesenden zu verbreiten. Eine Studie aus Neuseeland hat jetzt gezeigt, dass die jahrelange Farce nun endlich ein Ende haben kann. Denn dank der Unterstützung von ZOONO konnte in den untersuchten Schulen eine Reduktion der Kontamination von 90% gezeigt werden.

Bildungseinrichtungen bieten den idealen Raum, um schnell und zuverlässig Keime auszutauschen. Vor allem dann, wenn die Räume, Stühle und Tische getauscht werden und viele Kinder Türen öffnen und schließen. Gerade die Türklinken zeigen deutlich, dass durch den regen Betrieb hier ein extrem hohes Risiko für eine Ansteckung steckt. Auch in normalen Zeiten, die hoffentlich schnell pandemiefrei erlebt werden können, ist immer wieder zu beobachten, wie schnell Magen-Darm Viren oder RS Viren ganze Gruppen zur Pause zwingen. Vor allem bei Kleinkindern ist die Übertragung noch viel einfacher, denn hier zählt die Schmierinfektion zur Hauptübertragungsursache. Dank ZOONO kann damit jetzt endlich Schluss sein. Die in Neuseeland durchgeführte Studie zeigt eindeutig, dass schon der einmalige Gebrauch von ZOONO das Ansteckungsrisiko zu 90% reduziert.

Case Study aus Neuseeland: Mit ZOONO Keime zerstören

Bei der Studie handelt es sich um eine Experimental-Studie, die über einen Zeitraum von 25 Tagen durchgeführt wurde. Das herkömmliche Reinigungsprotokoll wurde dabei für die Experimentalgruppe lediglich um den Einsatz von ZOONO ergänzt. Um die Wirkung von ZOONO zweifelsfrei zu beweisen, konnten am Ende die Ergebnisse einer Kontroll- und einer Experimentalgruppe gegenüber gestellt werden. In den jeweiligen Räumen, Raum 1, mit ZOONO behandelt und Raum 2, nicht mit ZOONO behandelt, wurden die ATP[1] Werte von Tischen, Stühlen und Türklinken ausgewertet. Vor der Behandlung mit ZOONO lag der ATP Wert auf den Tischen bei etwa 600, auf den Türgriffen bei 370 und auf den Stühlen bei 470. Bereits am ersten Tag, nach dem Erstkontakt mit ZOONO, konnten drastisch reduzierte ATP Werte festgestellt werden. Auf den Tisch konnten Werte von etwa 20 gemessen werden, was einer Reduzierung von 97 % entspricht. Auch das erste Ergebnis der Türen zeigt eine deutlich Verringerung des ATP Wertes von 100 %. Alles in allem konnten am ersten Tag deutlich geringere ATP Werte gemessen werden. Bei der Kontrollgruppe konnten permanent hohe und konstante Werte gemessen werden.

Wie funktioniert ZOONO?

Herkömmliche Desinfektionsmittel wirken nur solange die Oberfläche nass ist. Sobald das Desinfektionsmittel abgewischt oder getrocknet ist, sind diese nicht mehr in der Lage, neue eintreffende schädliche Mikroorganismen zu beseitigen. Dadurch sind Oberflächen in der Regel innerhalb von 1-2 Stunden auf dem gleichen Niveau, wie vor der Desinfektion. ZOONO ist anders und wirkt auch in die Zukunft. Nach dem Auftragen ähnelt ZOONO einer Schicht aus mikroskopisch kleinen Nadeln, die Krankheitserreger anzieht, durchbohrt und inaktiviert – das gleiche Prinzip einer Stecknadel, die einen Ballon platzen lässt. ZOONO ist weder toxisch, noch gelangt es in den Organismus. Daher kann es ohne Bedenken mit Kindern genutzt werden. Sogar dann, wenn die Hände in den Kontakt mit der Mundschleimhaut kommen. Zusätzlich ist erwiesen, dass ZOONO auf Oberflächen nach 14 und 21 Tagen die Verbindung zur Oberfläche noch einmal erneuert. In der Studie ist dieser Beweis deutlich sichtbar, denn die zunächst leicht steigenden ATP Werte fallen zu Tag 25 wieder deutlich ab.

Fazit – ZOONO für sichere Bildung

Die Revolutionierung des Schutzes von Oberflächen mit der antimikrobiellen Technologie von ZOONO kann dazu beitragen, die Ausbreitung potenziell schädlicher Keime zu Hause und am Arbeitsplatz zu verhindern. Angesichts der Tatsache, dass Gesundheit, Desinfektion und persönlicher Schutz im letzten Jahr in den Vordergrund der Medien katapultiert wurden, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um sowohl in die persönliche Sicherheit als auch in die Sicherheit von Mitarbeitern, Studenten und Besuchern zu investieren. Angesichts der Vorteile, die mit der Verwendung von ZOONO in Bildungseinrichtungen verbunden sind, würde die Einführung in die Reinigungsroutine das allgemeine Niveau der Gesundheit und das Wohlbefinden verbessern. Das Ausmaß der Oberflächenkontamination wird erheblich verringert und die Sicherheit von Personal, Schülerinnen und Schülern erhöht. So steigt die Produktivität des Personals und Abwesenheit wird verringert.

Zusätzlich wäre es von Vorteil, das ZOONO Handdesinfektionsmittel am Arbeitsplatz für alle Mitglieder einer Bildungseinrichtung zur Verfügung zu stellen. Dies wird weiter dazu beitragen, die Ausbreitung von Keimen über Bereiche mit hohen Berührungspunkten und Haut-zu-Haut-Kontakt zu reduzieren.

 

 

[1] ATP-Tests wurden verwendet, um die Oberflächenkontaminationsgrade zu entschlüsseln. ATP ist eine allgemein akzeptierte Methode zum Testen von Oberflächenkontaminationen und erkennt das Vorhandensein von Adenosintriphosphat, einem Molekül, das in allen lebenden Organismen vorhanden ist, im Maß der „relativen Lichteinheiten“. Je höher der ATP Wert, desto höher das Ansteckungsrisiko. Werte über 200 gelten dabei als grenzwertig, Werte über 500 gelten als Hochrisiko.